Kategorie: Groundspeak

Update der Cachesuche auf der offiziellen Website

Soeben hat mich – wie wahrscheinlich alle anderen Premium-Mitglieder auch – eine E-Mail von Groundspeak erreicht, in der sie auf die neuen Features der Website hinweisen. Ganz konkret geht es dabei um die Cache-Suchfunktion, welche nun (endlich) ein paar neue Filtermöglichkeiten erhält:

 

Filter_SUche

 

Groundspeak selbst preist die folgenden neuen Möglichkeiten an:

  • Suche nach dem Geocache-Namen – Suche nach einem beliebigen Geocache anhand eines bestimmten Schlüsselbegriffs in dessen Namen – an einer beliebigen Stelle im Namen, nicht nur am Anfang des Namens.
  • Suche nach Mindest-Favoritenpunkten – Du möchtest nur die Besten der Besten finden? Dies erleichtert Dir die Suche.
  • Filter – Grenze Deine Suche ganz bequem mithilfe von Filtern wie Geocache-Typ, D/T uvm. ein.

 

Ganz besonders spannend finde ich persönlich daneben aber auch die Möglichkeit nach Caches mit korrigierten Koordinaten zu suchen und diese direkt danach auf einer Karte darzustellen. Gleichzeitig kann die neue Suche nun auch eine Funktion übernehmen, für die ich bisher GC-Project genutzt habe. Dies ist der Filter nach T5 Geocaches die von mir und den Leuten aus meiner Klettergruppe noch nicht gefunden worden sind.

 

Eine tolle Neuerung die Lust auf die weiteren angekündigten Features macht.

 

Edit vom 29.01.2015: Mark von schraegstrichpunkt.de hat die neue Funktion ebenfalls etwas ausführlicher besprochen.

Änderungen Geocaching.com

Zwar hat GOCacher ebenfalls schon darauf hingewiesen, in diesem Fall finde ich die Änderungen an der Seite aber so wichtig, dass ich die Informationen gerne spiegel:

Groundspeak hat mal wieder an der Website herumgeschraubt – und zwar zum Guten! Zum einen wurde das Pocket-Query System verbessert. Es ist nun (für Premium Mitglieder) möglich zehn statt fünf PQs pro Tag herunterzuladen. Zudem wurde die Geschwindigkeit des Systems verbessert und es gibt jetzt einen Direct Link zum Download.

Zum anderen wurde die letzte Änderung mit der internen Umbenennung von Mysteries revidiert, so dass es nun wieder problemlos möglich ist PQs auf verschiedene Geräte zu spielen. Vor der Rücknahme der Umbenennung wurden diese nicht mehr angezeigt.

Alle Änderungen auf einen Blick findet ihr auch in den (englischsprachigen) Release Notes.